unterstützt von:
Fachtagung Bauwerksdiagnose
Praktische Anwendungen Zerstörungsfreier Prüfungen und Zukunftsaufgaben
15. – 16. Februar 2018 in Berlin
;

Unsere Sponsoren

Einladung

Kann ich mit Zerstörungsfreier Prüfung im Bauwesen (ZfPBau) eigentlich Geld verdienen? Findet Industrie 4.0 auch in der zerstörungsfreien Prüfung statt?
Die Antworten auf diese Fragen in der ersten Vortragsfolge der Fachtagung werden zeigen, dass die ZfPBau heute kein Exotendasein mehr führt, sondern in der Baupraxis angekommen ist. Dass die ZfPBau mittlerweile auch nicht mehr nur eine Nische besetzt, wird durch die Bandbreite der vorgestellten Anwendungen in der Vortragsfolge „Schiene, Straße und Verkehrsbauwerke“ unter Beweis gestellt. Während in der Vergangenheit die möglichst detailgetreue bildgebende Darstellung von kleinen Flächen im Vordergrund stand, geht der Fokus aktuell in Richtung großflächige Datenaufnahme verbunden mit der Verarbeitung großer Datenmengen. Der jahrelangen Aufmerksamkeit für Brückenbauwerke folgt nun die Hinwendung zu Straßen und Bahntrassen einerseits sowie zu Parkbauten andererseits.

Ist das Ziel des „gläsernen Bauwerks“ durch den Einsatz der ZfPBau mittlerweile erreicht worden? Die Errungenschaften bei der Darstellung der inneren Konstruktion gehen in die nächste Runde, d.h. es geht um die Frage: Was macht man mit den Ergebnissen? Eine Verwendung von ZfPBau-Ergebnissen in statischen Nachrechnungen liegt nahe. Mit dem LIBS-Verfahren – einer Ergänzung zur klassischen nasschemischen Baustoffanalyse – soll der Weg zur in-situ Materialcharakterisierung und damit zum „gläsernen Baustoff“ eingeschlagen werden. Daher wird dem LIBS-Verfahren ergänzend zu einer eigenen Vortragsfolge am Donnerstagvormittag ein extra Workshop gewidmet (gesonderte Anmeldung erforderlich), was den Umfang der erreichten Ergebnisse der letzten Jahre und deren Bedeutung für das Bauwesen hervorhebt.

Die Fachtagung richtet sich damit an alle, die sich über die zerstörungsfreie Bauwerksdiagnose informieren wollen: 

  • Anwender und Dienstleister auf dem Gebiet der Bauwerksprüfung,
  • Planer und Ingenieure, die Prüfverfahren zur Qualitätssicherung und Zustandsermittlung auswählen müssen,
  • Bauherren und Verwaltungen, die den kostensparenden Einsatz und qualitätsverbessernden Nutzen von ZfPBau-Verfahren in Erwägung ziehen,
  • Anbieter von ZfP-Leistungen für die Erschließung neuer Geschäftsfelder und den Erfahrungsaustausch,
  • Studenten und Ingenieure, die ihre Sachkenntnis in einem zukunftsträchtigen Gebiet des Bauingenieurwesens erweitern möchten,
  • Gerätehersteller und -entwickler, die innovative Ideen suchen, um ihre Produktpalette nach den neuesten technischen Möglichkeiten zu erweitern. 

Die Fachtagung wird durch eine Geräteausstellung begleitet. Die Posterausstellung sowie die Abendveranstaltung am ersten Veranstaltungstag bieten Gelegenheit zu vertiefenden Diskussionen.

 

Prof. Dr.-Ing. Alexander Taffe
Vorsitzender des DGZfP-Fachausschusses Bauwesen
Dr.-Ing. Matthias Purschke
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGZfP 

...loading

Anwenderworkshop LIBS – Der Weg zum gläsernen Baustoff
15. Februar 2018, 09:00 – 12:00 Uhr

Der Workshop ist der Fachtagung vorangestellt. Eine gesonderte Anmeldung ist erforderlich.

09:00   LIBS – Neue Wege zur chemischen Analyse von Beton
             G. Wilsch, BAM, Berlin

10:00   Präsentation in der Versuchshalle der BAM

Praktische Vorstellung der Messtechnik mit folgenden Schwerpunkten:

  • Probenvorbereitung,
  • Laborgerät zur Untersuchung von Baustoffproben (FiberLIBSlab),
  • Mobiles LIBS-System (BauLIBS),
  • Kalibrierungs- und Validierungsstrategien,
  • Auswertung und Ergebnisdarstellung,
  • Praktische Beispiele zur Untersuchung von Schädigungsprozessen

 

Teilnahmegebühren
Anmeldeschluss: 18. Januar 2018

Der Anwenderworkshop LIBS ist in den Teilnahmegebühren nicht enthalten, bitte melden Sie sich dafür gesondert an (s.u.).

350 €

Teilnahmegebühr

310 €

für Mitglieder der DGZfP
reduzierte Gebühr

275 €

für Posterautoren
reduzierte Gebühr

für Teilnehmer aus öffentlichen Verwaltungen
reduzierte Gebühr

75 €

für Studenten (bis 30 Jahre)
reduzierte Gebühr

120 €

für persönliche Mitglieder der DGZfP im Ruhestand
reduzierte Gebühr

0 €

für Vortragende
(max. 1 Person pro Vortrag)

75 €

Teilnahmegebühr Workshop LIBS
15. Februar 2018, 09:00 - 12:00 Uhr

Informationen zum Workshop siehe oben

Alle Gebühren für die Fachtagung enthalten Tagungsunterlagen und Pausenversorgung.
Der Beköstigungsaufwand jeder einzelnen Mahlzeit liegt unter 60,- €.
Die Gebühr für den Workshop enthält keine Pausenversorgung.

Stornierungsfristen und -gebühren

Stornierungen (Eingang DGZfP)
bis 4. Januar 2018: 50% der Teilnahmegebühr
ab 5. Januar 2018: keine Erstattung möglich

Aufruf für Posterbeiträge
Bis zum 30. November 2017 können noch Posterbeiträge angemeldet werden!

Für die Anmeldung Ihres Posterbeitrages benötigen Sie:

  • Titel des Beitrages
  • Kurzfassung (max. 2.300 Zeichen)
  • Autoren (inkl. Kontaktdaten)

Beitrag anmelden

Geräteausstellung
Anmeldung bis 15. Januar 2018

Die Fachtagung wird durch eine Geräteausstellung begleitet. Ihre Anmeldung ist herzlich willkommen! 

Die Ausstellungsfläche pro Aussteller beträgt ca. 4 m².

Bei Buchung eines Ausstellungsstandes erhalten Sie:

1 Tisch, 1 Stuhl und 1 Stromanschluss.

Die Gebühr für einen Ausstellungsstand beträgt 300,00 € zzgl. MwSt. und Teilnahmegebühr für den Ausstellungsbetreuer.

 

Tagungsort

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Unter den Eichen 87
12205 Berlin
Ludwig-Erhard-Saal, Haus 5

Anfahrt

Deutsche Bahn- Erfolgreich ankommen

Hotelreservierung
In diesen Hotels in der Nähe des Tagungsortes haben wir Kontingente für Sie reserviert.

SEMINARIS CampusHotel Berlin

Stichwort: Bauwerksdiagnose, buchbar bis 14.01.2018
EZ: 90,00 EUR inkl. Frühstück
DZ: 117,50 EUR inkl. Frühstück

Reservierung
Tel.: +49 30 55 77 97 411
Fax: +49 30 55 77 97 414
E-Mail: berlin@seminaris.de 

Hotel Steglitz International

Stichwort: Bauwerksdiagnose, buchbar bis 18.01.2018
EZ: 80,00 EUR inkl. Frühstück
DZ: 105,00 EUR inkl. Frühstück

Reservierung:
Tel.: +49 30 79005-521
Fax: +49 30 79005-530
E-Mail: info@si-hotel.com

Internet: 
- auf http://www.si-hotel.com unter "Abrufkontingent" (rechts oben) das Stichwort "Bauwerksdiagnose" eingeben, dann gelangen Sie zum Buchungsportal
- nach Buchung des Zimmers erhalten Sie eine E-Mail mit der Buchungsbestätigung und einer Buchungsnummer